Beiträge von Nadine

    Snoopy taut immer mehr und mehr auf... er macht super Fortschritte

    Heute fing er das erste Mal an mit mir das Spiel zu suchen und auch draußen, bei der gewohnten Runde, fängt er an mit den anderen Artgenossen auf Zeit Suchspielchen mitzumachen. Die Tage war das nicht möglich, da konnte bzw. war einfach noch nicht bereit sich darauf einzulassen. Was er garnicht mag ist Unruhe im Rudel, er kommt dann immer an und versucht es zu regeln. Hier zeige ich ihm, dass ich dafür zuständig bin und das nimmt er auch gut an. Nachts schläft er in seiner Box mit offener Tür, diese hat er super gut angenommen. Snoopy ist zu 100% stubenrein und macht Sitz auf Kommando. Ein toller Familienhund, der den Platz in der Familie sehr zu schätzen weiß. Mit allen aus der Familie klappt es prima, auch mein Mann freut sich sehr über sein aufgeschlossenes Wesen.

    Alex wird nun Snoopy bei uns genannt, da er auf Alex nicht hört und Ale (das spanische Alex) fanden wir irgendwie nicht so schön. Lustigerweise scheint er den Namen gut zu finden, denn er reagiert schon darauf.

    Ansonsten machen wir derzeit Boxentraining und er nimmt es sehr gut an. Heute Nacht hat er sogar darin geschlafen (natürlich mit offener Tür).
    Ich kann sagen, dass er wirklich stubenrein ist und sich sogar bemerkbar macht wenn er raus muss. Snoopy ist ein toller und gelehriger Begleiter, der jeden Tag und Stück für Stück dazulernt. Mittlerweile frisst er im Rudel und findet auch so langsam seinen Platz hier.
    Spaziergänge alleine ohne Kumpels sind auch prima, auch fremde Hunde sind ok.
    Gestern fing er an mit unserem Größten kurz zu spielen, ich gehe davon aus, dass das nicht mehr lange dauert und dann fegt er mit den Anderen durch den Garten....

    Zu Nora,hab sie seit 2 Wochen Stubenrein aber wenn sie sich freut passiert ein kleines Milieu.Ich gehe sehr oft mit ihr raus.Seit Nora mal auf einem Grundstück rennen durfte zieht sie an der Leine und will rennen,sie hat Gefallen daran.Wenn ich mit ihr alleine bin hört sie auf mich aber so wie Besuch da ist, ist sie auser Rand und Band.Im großen und ganzen ist sie eine liebe,verschmuste Maus.Mit großen Hunden hat sie es nicht so,die Größe muß für sie passent sein.Nora bestimmt auch manchmal ihren Gassiweg was ich nicht immer zulasse.Silvester hat sie sich an mich gelehnt und etwas gezittert.Ein Wach-Hund ist sie auch und meldet wenn Jemand Nachts im Treppenhaus ist.Ihr Stammplatz ist auf der Sofalehne damit sie alles Drausen beobachten kann.Das war es erst mal.

    So nun ist der Bub 2 Tage hier. Er ist ein absolut menschenbezogener Rüde, der den Zuspruch und jede Aufmerksamkeit genießt. Man merkt ihm an, dass er von seiner vorherigen Familie verlassen wurde. Das hat Spuren hinterlassen. So hat er aktuell immer das Bedürfnis in unserer Nähe zu liegen und auch das Alleinebleiben bleiben muss er lernen. Damit er weiß wir kommen wieder. Das wird Stück für Stück geübt. Autofahren liebt Alex, hier weiß er, er ist dabei. Mit den anderen Artgenossen versteht er sich gut, auch unser motzigster kleinster Chihuahua ist kein Problem. Das Fressen bekommt er noch separat, hier ist er noch unsicher. Genauso wie draußen, er geht zwar gerne spazieren, genauso freut er sich aber aufs heimkommen und das warme Haus.

    Nun ist Alex bei uns angekommen. Ein kleines und mutiges, sowie freundliches Kerlchen ist ausgestiegen. Mein Mann, die Kinder, alle Hunde und natürlich auch ich wurden heute alle begrüßt. Alex merkt man an, dass er das Leben in einer Familie bestimmt schon kennt, denn er findet sich gut zurecht. Heute Abend wird der Bub noch gebadet, damit sein tolles weiches Fell auch gut riecht und wir den Tierheimgeruch loswerden. Er ist sehr kuschelbedürftig und sucht jegliche Nähe, die er finden kann. Und er ist müde, sehr müde sogar. Das war natürlich auch ein sehr anstrengender und aufregender Tag.
    Jetzt heißt es erst einmal ankommen....

    Hechicera genannt auch Sheela, hat sich sehr gut entwickelt. Wenn Pflegefrauchen anfangs den Raum verlassen musste, so kann sie heute neben Sheela stehen bleiben und sie sogar anfassen. Sheela ist eine sehr gesprächige Galga, die gerne kommuniziert wenn sie aufgeregt ist und sich noch ein wenig Gedulden muss. Sie genießt den Kontakt zu den vorhandenen Galgos sehr und orientiert sich auch an ihnen. Sie läuft gut an der Leine, doch Hundekontakt draußen möchte sie keinen. Selbst wenn das Rudel auf Zeit durch den Garten rennt, bleibt Sheela besonnen. Sie rennt kurz mit, doch dann gesellt sie sich lieber zu ihrem Pflegefrauchen.
    Es war sogar spontan Besuch von einer fremden Person da und Sheela hat nicht fluchtartig den Raum verlassen, sondern alles erst aus sicherer Entfernung angeschaut um sich ganz zum Schluss sogar von dieser Person ein Leckerlie abzuholen. Sheela ist durch und durch eine sehr ruhige Hündin, die klare Strukturen benötigt, um sich gut zu orientieren. Ist sie aufgetaut, so genießt sie regelmäßige und ausgiebige Kuschelrunden.

    Castellar de Santiago (Aussenstelle Adepa La Solana)


    Der Shelter wird betreut von 2 jungen Frauen und einem jungen Mann, die 2 x täglich nach den Hunden schauen. Es liegt ebenfalls außerhalb von der Ortschaft, sonst wären die Hunde gefährdet. Fährt man vor, findet man ein großes eingezäuntes Feld, wo eine Lagerhalle steht und die beiden jungen Frauen, einzelne Zwingerabteile mit Wild- und Bauzäunen errichtet haben. Das Grundstück ist gepachtet und die Lagerhalle dient nicht der Mitbenutzung. Man sieht, dass hier mit viel Herzblut und den einfachsten Mitteln versucht wurde, den Hunden eine halbwegs sichere Unterkunft zu bieten. Durch Spenden konnten endlich Hundehütten angeschafft werden. Doch ansonsten sind die Tiere der Witterung ausgeliefert, da es keine feste Überdachung gibt und auch der Boden uneben und nicht verfestigt ist. Es fehlt hier deutlich an Geld. Viele notwendigen Operationen der Hunde wurden privat getragen, weil der Verein einfach kein Geld hat. Diese Außenstelle wird mit viel Herzblut ehrenamtlich betrieben, um den Hunden, trotz dieser Situation, ein würdevolles und angenehmes Leben zu ermöglichen.

    Hier ist noch viel Arbeit und Hilfe nötig, um den Zustand der Anlage zu verbessern.

    Name: Leyla

    Rasse: Mischling (Bulldogge)

    Farbe: weiß mit schwarz

    Geschlecht: Hündin

    Kastriert: ja

    Alter / Geb. Datum: ca. 26.06.13

    Größe / Gewicht: ca. 30 cm / ...kg

    Mittelmeertests: negativ

    Verträglich mit Artgenossen: ja

    Verträglich mit Katzen: noch unbekannt

    Geeignet für Kinder: noch unbekannt

    Charakter: verträglich, aufgeschlossen, menschenbezogen, aktiv

    Aufenthaltsort: Deutschland, Pflegestelle 47167 Duisburg (Granada/PS)

    Schutzgebühr: 350,-- €


    Voraussetzungen zur Adoption: wenn Garten, dann umzäunt


    Kontakt:

    corinna.grote@perros-de-catalunya.de


    isabel.pahlke@perros-de-catalunya.


    Unsere „Leyla“ ist ein großartiges Hundemädchen, dass auf der Suche nach ihrer Familie ist. Sie ist loyal, sowie tapfer. Aktuell lebt sie zusammen mit ihrer Tochter „Samsa“ (auch in der Vermittlung) bei der Familie, die sie Beide zur Adoption abgeben. Leyla und Samsa sind die meiste Zeit auf sich allein gestellt, daher sind die Hündinnen leider nicht richtig stubenrein. Sie bekommen einfach viel zu wenig Aufmerksamkeit und Zeit um sich ihrer Geschäfte zu entledigen. Die zwei Damen haben viel Ausstrahlung, sind von anhänglicher Natur und sehr anpassungsfähig. Rassetypisch sind sie temperamentvoll und aktiv. Im Umgang mit den anderen Hunden sind beide sozial und problemlos. Beide Mädels sind wundervolle Persönlichkeiten, die ihren Menschen einmal viel Freude bereiten werden. Sie werden reichlich Abwechslung und viel Stimmung in ihre Familien bringen. Wer hat noch ein schönes und warmes Plätzchen frei?


    Hier geht‘s zum Pflegestellentagebuch:

    Leyla, geb. 26.06.13, 30 cm / .. kg, Pflegestelle: 47167 Duisburg

    Name: Samsa

    Rasse: Mischling (Französische Bulldogge)

    Farbe: schwarz mit weiß

    Geschlecht: Hündin

    Kastriert: ja

    Alter / Geb. Datum: ca. 16.8.15

    Größe / Gewicht: ca. 33 cm / ...kg

    Mittelmeertests: negativ

    Verträglich mit Artgenossen: ja

    Verträglich mit Katzen: noch unbekannt

    Geeignet für Kinder: noch unbekannt

    Charakter: verträglich, aufgeschlossen, menschenbezogen, aktiv

    Aufenthaltsort: Deutschland, Pflegestelle 51069 Köln (Granada/PS)

    Schutzgebühr: 350,-- €


    Voraussetzungen zur Adoption: wenn Garten, dann umzäunt


    Kontakt:

    corinna.grote@perros-de-catalunya.de


    isabel.pahlke@perros-de-catalunya.


    Unsere „Samsa“ ist eine kleine, große Persönlichkeit auf 4 Beinen. Sie ist ein großartiges Hundemädchen, dass auf der Suche nach ihrer Familie ist. Aktuell lebt sie zusammen mit ihrer Mutter „Leyla“ (auch in der Vermittlung) bei der Familie, die sie Beide zur Adoption abgeben. Samsa lebt mit Leyla die meiste Zeit auf sich allein gestellt, daher sind die Hündinnen leider nicht richtig stubenrein. Sie bekommen einfach viel zu wenig Aufmerksamkeit und Zeit um sich ihrer Geschäfte zu entledigen. Die zwei Damen haben viel Ausstrahlung, sind von anhänglicher Natur und sehr anpassungsfähig. Rassetypisch sind sie temperamentvoll und aktiv. Im Umgang mit den anderen Hunden sind beide sozial und problemlos.

    Beide Mädels sind wundervolle Persönlichkeiten, die ihren Menschen einmal viel Freude bereiten werden. Sie werden reichlich Abwechslung und viel Stimmung in ihre Familien bringen. Wer hat noch ein schönes und warmes Plätzchen frei?


    Hier geht‘s zum Pflegestellentagebuch:

    Samsa, geb. 16.08.15, 33 cm / .. kg, Pflegestelle: 51069 Köln