Paloma2 sucht ein Zuhause/Pflegestelle

  • Name: Paloma2

    Rasse: Mischling (Galga)

    Farbe: weiß mit schwarz

    Geschlecht: Hündin

    Kastriert: ja

    Alter / Geb. Datum: ca. 28.02.2015

    Größe / Gewicht: ca. 60 cm / ca. … kg

    Mittelmeertests: vor der Ausreise, wenn älter als 6 Monate

    Verträglich mit Artgenossen: ja

    Verträglich mit Katzen: noch unbekannt

    Geeignet für Kinder: noch unbekannt

    Charakter: verträglich, anfänglich schüchtern

    Aufenthaltsort: Spanien (Huella de Jaén/Shelter)

    Schutzgebühr: 350,- €


    Voraussetzungen zur Adoption: Galgas können nur an Pflege-und Endstellen vermittelt werden, die in einer ausreichend großen Wohnung oder in einem Haus leben. Falls ein Garten vorhanden ist, muss dieser hoch eingezäunt sein (mind. 1,80m).


    Kontakt:

    corinna.grote@perros-de-catalunya.de

    isabel.pahlke@perros-de-catalunya.de


    Dies ist eine der traurigen Tierschutz-Geschichten mit einem glücklichen Ende. Unsere liebenswerte Paloma2 hat es engagierten Menschen zu verdanken, dass sie die große Chance auf ein tolles Hundeleben bekommen hat. Sie teilt das Schicksal vieler weiterer Galgos, denn sie wurde von ihrem Jäger „aussortiert“ und in einer Tötungsstation abgegeben. Paloma hatte ausgedient, war wahrscheinlich für die Jagd nicht mehr zu gebrauchen und hatte damit für den Jäger ihr Leben verwirkt.

    Wir sind unendlich glücklich, dass das Hundemädchen zusammen mit fünf weiteren Galgos ihrem Tötungstermin entrinnen konnte.

    Galgos werden oft von ihren Jägern als Arbeitsgegenstände gesehen und erleben es nicht geliebt zu werden und Teil der Familie zu sein. Doch all das soll Palomi endlich erleben dürfen, weshalb wir ihr sehr wünschen, dass sie nun von liebevollen Menschen entdeckt wird.

    Ganz Golgo-typisch liebt sie lange Spaziergänge und mal so richtig zu rennen. Dafür wären ein eingezäunter Hundeauslauf oder ein Garten optimal. An der Leine zu laufen kennt sie schon. Mit anderen Hunden ist sie verträglich und kann gerne zu einem weiteren Hund oder in ein Rudel vermittelt werden. Einzelprinzessin zu sein, findet sie aber bestimmt auch klasse.

    Anfänglich ist sie etwas schüchtern, weshalb man ihr ein wenig Zeit geben muss, um Vertrauen zu fassen und sich einzuleben. Bei fremden Menschen ist sie auch erst einmal zurückhaltend. Wenn sie bei diesen Begegnungen von ihren Menschen Sicherheit bekommt, wird ihr das aber helfen.

    Darf die Schönheit Ihr Leben bereichern und bei Ihnen glücklich werden?