Ginger sucht ein Zuhause/Pflegestelle...reserviert

  • Name: Ginger

    Rasse: Mischling (Galga)

    Farbe: braun mit etwas weiß und schwarz gestromt

    Geschlecht: Hündin

    Kastriert: ja

    Alter / Geb. Datum: ca. 22.06.2013

    Größe / Gewicht: ca. 60 cm / ca. ... kg

    Mittelmeertests: vor der Ausreise, wenn älter als 6 Monate

    Verträglich mit Artgenossen: ja

    Verträglich mit Katzen: noch unbekannt

    Geeignet für Kinder: noch unbekannt

    Charakter: verträglich, anfangs schüchtern und zurückhaltend

    Aufenthaltsort: Spanien (Huella de Jaén/Shelter)

    Schutzgebühr: 260,- €


    Voraussetzungen zur Adoption: Galgas können nur an Pflege-und Endstellen vermittelt werden, die in einer ausreichend großen Wohnung oder in einem Haus leben. Falls ein Garten vorhanden ist, muss dieser hoch eingezäunt sein (mind. 1,80m).


    Kontakt:

    corinna.grote@perros-de-catalunya.de

    isabel.pahlke@perros-de-catalunya.de


    Ginger sollte dasselbe Schicksal ereilen, wie das vieler Galgos in Spanien. Sie wurde von ihrem Jäger zusammen mit neun weiteren Galgos aussortiert und in der Tötungsstation abgegeben. Die Hunde hatten für ihn ausgedient, wurden für unnütz befunden und sollten sterben. Doch als wenn all das nicht schlimm genug gewesen wäre, landeten die Hunde auch noch in einer Station, die bekannt dafür ist, die Hunde binnen 15 Tage zu töten. Damit blieb ihnen sehr wenig Zeit, um auf Rettung zu hoffen. Doch unsere Ginger hatte das große Glück zusammen mit fünf weiteren Galgos aus der Station rausgeholt und damit gerettet zu werden.

    Anfänglich ist die Hündin etwas schüchtern, bei Menschen, die sie noch nicht kennt. Dann braucht sie etwas Zeit, um Vertrauen zu fassen.

    Auch wenn das Hundemädchen schon ein wenig älter ist, so ist sie aber noch ganz Galga-typisch bewegungsfreudig und liebt lange Spaziergänge. Schön wäre es, wenn es einen eingezäunten Hundeauslauf in der Nähe geben würde, wo sie auch mal richtig rennen kann.

    Sie ist sehr verträglich mit anderen Hunden und kann gerne zu einem weiteren Hund oder in ein Rudel vermittelt werden.

    Sehr wahrscheinlich wurde das Hundemädchen von ihrem Jäger lediglich als Arbeitsgerät für die Jagd gebraucht und hat noch nicht wirklich erlebt, wie es ist in einem liebevollen und schönen Zuhause zu leben. Wir wünschen uns sehr für sie, dass sie nun erleben darf, wie es ist geliebt und umsorgt zu werden.

    Darf Ginger den Rest ihres Lebens glücklich bei Ihnen verbringen?