Peppa1 (Rina2) sucht ein Zuhause/Pflegestelle

  • Name: Peppa1 (Rina2)

    Rasse: Mischling (Podenca)

    Farbe: trikolor

    Geschlecht: Hündin

    Kastriert: ja

    Alter / Geb. Datum: ca. 01.09.18

    Größe / Gewicht: ca. 40 cm / 6 kg

    Mittelmeertests: negativ

    Verträglich mit Artgenossen: ja

    Verträglich mit Katzen: noch unbekannt

    Geeignet für Kinder: ab ca. 12 Jahre

    Charakter: verträglich, verschmust, anhänglich, aktiv, sportlich

    Aufenthaltsort: Deutschland, 41462 Neuss (Jaén/Shelter)

    Schutzgebühr: 350,-- €


    Voraussetzungen zur Adoption: wenn Garten, dann umzäunt


    Kontakt:

    corinna.grote@perros-de-catalunya.de

    isabel.pahlke@perros-de-catalunya.


    Unsere Peppa lebte im Tierheim von Jaén. Dann zog sie das große Los und fand ihre Familie in Deutschland. Leider musste die Hündin ihr Zuhause wieder verlassen und somit suchen wir erneut Menschen, die ihr ein schönes Zuhause geben wollen. Diesmal soll es aber ein Zuhause sein, das sie nie wieder verlassen muss und wo sie eine lebenslange Bindung zu ihrem Menschen aufbauen darf.
    Die hübsche Peppa liebt Bewegung und Beschäftigung. Sie ist aktiv und könnte großen Spaß am Hundesport, wie Agility oder Canicross, haben. Mit ausreichender Bewegung und Beschäftigung kann auch gut ihr Jagdtrieb in andere Bahnen gelenkt werden.

    Das Hundemädchen hat einen Wach- und Beschützerinstinkt. Daran kann aber auch gut gearbeitet werden, indem ihr gezeigt wird, dass sie die Aufgabe das Rudel zu beschützen, an den Menschen abgeben kann. Sie braucht genug Vertrauen, damit sie sich am Menschen orientieren kann und sich geschützt fühlt.

    Vereinzelte Grundelemente der Hundeerziehung kennt sie schon. Sie müsste aber noch einiges lernen, was ihr bestimmt zusammen mit ihrem Menschen große Freude bereiten wird und die Bindung stärkt.

    Peppa musste in ihrem Leben viel entbehren und möchte ihr Futter, das sie nun endlich regelmäßig bekommt, nicht teilen. Wegen ihres Futterneids wird sie noch getrennt von den anderen Hunden gefüttert.

    Die Hündin kann von Streicheleinheiten und vom Kuscheln gar nicht genug bekommen. Sie genießt die Nähe zu ihrem Menschen sehr und könnte gut als Einzelprinzessin leben. Ihre Bezugsperson bedeutet ihr alles und sie hätte nichts dagegen, diesen Menschen nicht teilen zu müssen. Aber auch im Rudel mit weiteren Hunden fühlt sie sich sehr wohl.

    Alleine Zuhause bleiben kann sie schon bis zu sechs Stunden, wenn sie eine Beschäftigung hat, wie einen Kauknochen oder Spielzeug. Sie war auch manchmal mit auf der Arbeit und hat sich klasse benommen.

    Kinder im Haushalt sollten schon älter sein, da es wichtig ist sie nicht zu bedrängen. Denn das überfordert die Hündin.

    Möchten Sie der entzückenden Peppa das ersehnte Für-immer-Zuhause geben?

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 Mal editiert, zuletzt von Sanne () aus folgendem Grund: Auf D umgeschrieben, MMK negativ und kastriert Rückläufer: Maske und Text aktualisiert