Anabel2 sucht ein Zuhause...reserviert

  • Name: Anabel2

    Rasse: Mischling (Hütehund)

    Farbe: braun mit weiß

    Geschlecht: Hündin

    Kastriert: ja

    Alter / Geb. Datum: ca. 01.01.18

    Größe / Gewicht: ca. 55 cm / 17 kg

    Mittelmeertests: negativ

    Verträglich mit Artgenossen: ja

    Verträglich mit Katzen: unbekannt

    Geeignet für Kinder: ja ab 16 Jahren

    Charakter: anfangs zurückhaltend, anhänglich, verträglich, sehr aktiv, sensibel, unsicher

    Aufenthaltsort: Pflegestelle 25337 Kölln-Reisiek

    (La Solana/Shelter)

    Schutzgebühr: 350,-- €


    Voraussetzungen zur Adoption: Hundeerfahrung zwingend notwendig, ruhige Umgebung (ländlich), eingezäunter Garten


    Kontakt:

    corinna.grote@perros-de-catalunya.de (Norden Deutschlands)


    isabel.pahlke@perros-de-catalunya.de

    (Süden Deutschlands)



    Unsere Hündin “Anabel2“ fanden wir angebunden an unserem Zwinger. Sie hatte große Angst vor uns. Wir nahmen sie auf und umsorgten sie erst einmal eine Weile bis sie wieder Vertrauen fand. Schnell fand Anabel ihr Zuhause, doch sie kam absolut nicht mit dem Leben und dem verbundenen Trubel in der Stadt, sowie mit dem Leben in der Nähe von Menschen zurecht. Wir gehen davon aus, dass Anabel in ihrem bisherigen Leben wenig Kontakt zu Menschen hatte und wenn doch, war dieser nicht angenehm. Sie befindet sich nun in einer Pflegefamilie, die aktiv mit ihr täglich arbeitet. Sie ist bereits stubenrein und lernt den Alltag mit seinen Regeln im Haus kennen. Im Haus zeigt sie sich mittlerweile sehr entspannt und genießt die Streicheleinheiten von ihrer Pflegefamilie. Ihre vielen, kleinen positiven Entwicklungsschritte haben sich gefestigt.
    Besuch bedeutet jedoch weiterhin Unbehagen für sie. Hier zeigt sich teilweise ihr altes unsicheres aber doch dominantes Verhaltensmuster, mit Knurren und der Bedrohung „fremde Menschen“ zu avisieren. Hier muss Anabel noch mehr Routine bekommen und lernen das Besuch nichts Schlimmes bedeutet.

    Als die Hündin während eines Urlaubs in einer Hundepension war, befassten sich die dortigen Hundetrainer mit ihr. Es ist nun geplant, dass dort zukünftig mit ihr trainiert und gearbeitet wird. Eine erste Einschätzung der Trainer ist, dass sich Anabel nicht besonders ungewöhnlich, sondern ganz Hütehund-rassetypisch verhält und noch einiges erreicht werden kann.
    Anabel ist an Fellpflege gewöhnt und kennt es an der Leine zu laufen. Doch muss sie noch lernen ruhig an ihr zu laufen. Sie ist eine Hündin, die viel Power und ein großes Lernpotenzial hat, dennoch steht ihr ihre Nervosität da noch im Wege. Gerade bei Stresssituationen in Form von Trubel, bekommt sie große Angst und kann diese auch nicht mehr koordinieren. So fällt es ihr schwer, sich richtig zu konzentrieren. Anabel kann gut mit dem vorhandenen Hund alleine bleiben und spielt auch ausgiebig mit ihm. Sie ist sehr intelligent und liebt die körperliche und geistige Auslastung. Das Mitfahren im Auto klappt problemlos. Ein souveräner und selbstsicherer Ersthund an dem sie sich orientieren kann ist wünschenswert. Für Anabel wünschen wir uns aktive Menschen mit Geduld, viel Erfahrung und Feingefühl, um ihren Bedürfnissen gerecht zu werden.

    Wer möchte Anabel ein tolles Zuhause geben?


    Hier geht’s zum Pflegestellentagebuch:

    „Anabel2“, geb. 01.01.18, ca. 55 cm/ 17 kg, Pflegestelle 25337 Kölln-Reisiek

    Dieser Beitrag wurde bereits 20 Mal editiert, zuletzt von Sanne () aus folgendem Grund: Fellfarbe eingetragen, Text und Maske angepasst, Text neu angepasst Text angepasst, da neuer Pflegestelleneintrag