Lety sucht ein Zuhause

  • Name: Lety

    Rasse: Mischling (Chihuahua)

    Farbe: weiß mit braun

    Geschlecht: Hündin

    Kastriert: ja

    Alter / Geb. Datum: ca. 01.08.2018

    Größe / Gewicht: ca. 20 cm / ca. 5 kg

    Mittelmeertests: negativ

    Verträglich mit Artgenossen: ja

    Verträglich mit Katzen: ja

    Geeignet für Kinder: noch unbekannt

    Charakter: verträglich, schüchtern, unterwürfig, aktiv, freundlich, bei Fremden zurückhaltend, genießt menschliche Nähe

    Aufenthaltsort: Deutschland, Pflegestelle 24211 Trent (Huella de Jaén/Pflegestelle)

    Schutzgebühr: 350,- €


    Voraussetzungen zur Adoption: wenn Garten, dann umzäunt


    Kontakt:

    corinna.grote@perros-de-catalunya.de

    isabel.pahlke@perros-de-catalunya.de


    Unsere kleine Lety streunte schon einige Zeit einsam und hungrig durch ein Industriegebiet in Spanien, das direkt an einer Autobahn gelegen war. Monatelang versuchten Tierschützer ihr Vertrauen zu gewinnen und sie von der gefährlichen Straße wegzuholen. Hinzukam, dass Lety trächtig war, weshalb es wirklich eilte, sie von der Straße zu holen.

    Als die Welpen dann auf der Welt waren, klappte es endlich und die Familie konnte bei einem der Tierschützer unterkommen.

    Ihre Hundekinder waren dann alt genug und Lety bekam die große Chance auf eine Pflegestelle nach Deutschland umzuziehen.


    Anfänglich war die Hündin noch sehr verschüchtert, doch mittlerweile bewegt sie sich ganz mutig im Haus und Garten. Außerdem freut sie sich sehr, wenn sie ihr Pflegefrauchen und Pflegeherrchen sieht und kommt schon zum Kuscheln aufs Sofa. Gegenüber fremden Menschen, wie Besuch, ist sie noch sehr zurückhaltend und beobachtet alles aus sicherer Entfernung. Jedoch meistert sie Menschen- wie auch Hundebegegnungen beim Spazierengehen ohne Probleme.

    Alleine zu bleiben findet sie noch nicht so toll, ist aber ganz brav dabei.
    Neues zu lernen macht Lety richtig Spaß und an der Leine läuft das Hundemädchen schon ganz prima. Sogar an stark befahrenen Straßen wie auch am Fahrrad läuft sie ganz toll bei ihrem Pflegefrauchen mit.


    Lety ist mit anderen Hunden gut verträglich und fordert auch schon mal die kleinen Hunde der Pflegefamilie zum Spielen auf. Bei den großen Hunden ist sie noch ein wenig unsicher. Die Stubentiger der Familie ignoriert sie.

    Die Hündin bringt aus Spanien eine Verletzung am linken Auge mit, die sie sich durch einen Dorn zugezogen hat. Es ist noch entzündet und wird weiter tierärztlich versorgt. Nach einigen Kontrollen des Tierarztes steht nun fest, dass die Behandlung von Letys Auge recht langwierig sein wird. Durch die Verletzung und die dadurch u.A. resultierende Trockenheit haben sich Zellen zugebildet und das Auge ist stark gereizt und eingetrübt. Letys Sehvermögen ist zur Zeit eingeschränkt. Sie benötigt mehrmals täglich Salbe und Tropfen, wodurch aktuell ca. 50 € monatlich an Kosten für diese Medikamente anfallen. Nicht auszuschließen ist, dass ggf. zu einem späteren Zeitpunkt eine Operation des Auges sinnvoll sein kann, um das Augenlicht zu erhalten.

    Die Hündin hat in ihrem Leben viel durchgemacht und wir wünschen ihr so sehr, dass sie bald endgültig in einem geborgenes

    Für-immer-Zuhause ankommen und bleiben darf.

    Sie wird ein wenig Zeit und Ruhe brauchen, um Anzukommen und Vertrauen aufzubauen. Dann werden Sie aber mit einer tollen Lebensbegleiterin belohnt.

    Hat sich die entzückende Lety schon in Ihr Herz geschlichen?


    Hier geht‘s zum Pflegestellentagebuch:

    „Lety“, geb. 01.2018, ca. 20 cm / 5 kg, Pflegestelle 24211 Trent

    Dieser Beitrag wurde bereits 9 Mal editiert, zuletzt von Sanne () aus folgendem Grund: MMK negativ und kastriert ja Aktualisiert nach PS-Eintrag Tierärztliche Einschätzung eingetragen kleines Textupdate nach PS-Eintrag