Kiwi sucht ein Zuhause/Pflegestelle

  • Name: Kiwi

    Rasse: Mischling (Podenco)

    Farbe: braun mit etwas weiß

    Geschlecht: Rüde

    Kastriert: ja

    Alter / Geb. Datum: ca. 30.05.15

    Größe / Gewicht: ca. 65cm/ 32kg

    Mittelmeertests: negativ

    Verträglich mit Artgenossen: ja

    Verträglich mit Katzen: kann nicht getestet werden

    Geeignet für Kinder: ja

    Charakter: verträglich, aktiv, aufgeschlossen, sehr menschenbezogen, anhänglich, verschmust, verspielt

    Handicap: Deformation der beiden Vorderläufe (derzeit keine Einschränkungen)

    Aufenthaltsort: Spanien/Àguilas, PS

    Schutzgebühr: 150, -- €


    Voraussetzung zur Adoption: Haus (sollte nicht nur aus Treppen bestehen) mit umzäunten Grundstück


    Kontakt:

    corinna.grote@perros-de-catalunya.de
    Isabel.pahlke@perros-de-Catalunya.de


    Das ist unser „Kiwi“. Er wurde mit einer Deformation an den Vorderläufen geboren und mit ca. 7 Monaten auf der Straße gefunden.

    Im September 2019 durften wir ihn in der Perrera kennenlernen und waren begeistert von seinem tollen Charme und seinem Charakter.


    Seine Deformation ist kein großes Hindernis für ihn, zum Glück. Viele erschreckt der Anblick, denn er sieht halt etwas anders aus. Man darf es aber auch gerne besonders nennen.


    Im September 2020 war es nun soweit, er konnte endlich nach über 4 Jahren seine Koffer packen. Als Pflegehund ist er nun in einer deutschen Pflegestelle in Spanien und hat sich wunderbar eingelebt und angepasst. Er lebt hier in einem großen Rudel aus kleinen und mittleren Hunden sehr gut zusammen. Auch gibt es kleine und große Kinder in seiner Familie auf Zeit. Man kann wirklich sagen, dass Kiwi dadurch sehr stresserprobt ist. Selten erlebt man einen Hund, dem man das Glück und die Freude schon am ersten Tag ansieht. Kiwi ist ein absoluter Familienhund, der die Nähe zu seinen Menschen sehr genießt.


    Er kann im Rudel alleine bleiben, hier ist er entspannt und brav. Ansonsten mag er einfach alles. Mit Katzen ist es schwierig zu testen, da er sein Grundstück bewacht und durchaus Jagdtrieb erkennbar ist. Er ist jedoch auf der Straße eher der Typ von Hund, der lieber alles begrüßen möchte, was einem bei einem Spaziergang so begegnet.


    Bei einem Tierarztbesuch konnten Schmerzen bzgl. seinen Beinen ausgeschlossen werden, auch riet der Tierarzt vor Operationen ab, da diese sehr kompliziert, langwierig und Kiwi in allem einschränken würden. Zumal es keine Garantie dafür gibt, dass es ihm nicht mehr Schaden bringt. Viel wichtiger ist für ihn eine gute, schlanke Silhouette mit ausreichend Muskelmasse, dann kann auch das Risiko von Arthrose im Alter minimiert werden. Allerdings ist es nicht ausgeschlossen, dass er daran irgendwann erkrankt.


    Kiwi ist stubenrein, kennt die Leine und Alltagsgeräusche bereiten ihm keine Probleme. Seine Optik täuscht, denn hinter dieser Fassade steckt ein wahres Powerpaket, welches sehr intelligent ist und richtig Spaß am Erkunden hat. Daher wünschen wir uns für ihn eine Familie, die ihm dass ermöglichen kann, was er braucht und die Spaß und Freude an solch einem besonderen Hund hat. Kiwi ist ein treuer Begleiter und absoluter Schmuser fürs Leben.


    Wer gibt ihm die Chance auf ein liebevolles Zuhause und lässt sich von seinem ganz besonderen Charme verzaubern?


    Hier geht‘s zum Pflegestellentagebuch:

    „Kiwi“, geb. 30.05.15, ca. 65 cm / 32 kg, Spanien, Pflegestelle in Àguilas

    Dieser Beitrag wurde bereits 11 Mal editiert, zuletzt von Nina () aus folgendem Grund: Größe eingetragen, PST eingefügt Voraussetzung angepasst, Text und Maske angepasst, Text neu angepasst, Text angepasst